Hillbilly Deluxe

Country & Americana im Lokalverbot Das Quartett kommt aus Pulheim, aber die Wurzeln der Musik, die sie spielen, liegen tief in amerikanischem Boden. Von Blues über Country bis hin zu Honky Tonk ertönt der Soundtrack von Hillbilly-Amerika Ein staubiges Nest im Nirgendwo. Gleißende Sonne, endlose Weite, der Wind fegt Staubräder über die Straße. Tristesse: eine Tankstelle, ein altes Kino, ein heruntergekommenes Hotel, eine Bar… Dort arbeitet eine Kapelle am großen Blues. Zu diesem uramerikanischen Narrativ liefern Hillbilly Deluxe seit 13 Jahren den Soundtrack. Country-Rock, Honky Tonk-Klänge, Americana. »Bad Liver And A Broken Heart«, »Down In Nashville«, »More Bang for the Buck«. »Eingängige, groovende, hand-made Gitarrenmusik, die Blues-Rock-Fans, Southern-Party-Feierwütige und Slide-N’Riff-Freaks ein Grinsen ins Gesicht treibt … 10 Punkte!«, stand in »Gitarre & Bass«. Right! Die Lapsteel-Gitarre jammert, auf der Dobro werden die Akkorde verschliffen. Die Cowboys sind da, besser wird’s nicht!

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept