The Gäs

Ihr Motto: Let There Be Hard Rock! Und tatsächlich – das 2017 gegründete Kölner Quintett lässt es ordentlich krachen – mal rau und kraftvoll, mal hymnisch und melodiös. Keine Spirenzen, immer Vollgas, Rock ohne Wenn und Aber.  The Gäs eilt ein Ruf wie Donnerhall voraus. Nicht ohne Grund! Die fünf Musiker, die in anderen Bands zu Meistern ihres Faches gereift sind, schmieden ganz harten Stahl oder präsentieren, wie es in ihrer Pressemitteilung heißt, »breitbeinig groovenden, roh röhrenden Hard Rock«. Nachzuhören auf ihrem Debüt »Savage«, das sie bald nach ihrem Raketenstart aufgelegt haben, oder live zu erleben bei ihren furiosen Bühnenauftritten. Auf allen Positionen top besetzt, überraschen die Fünf durch rasante ›dual guitar battles‹, ein Bollwerk von Rhythmussektion und einen Sänger, der sich an den großen Shoutern aus den Siebzigern orientiert. Egal, ob beim Opener »Legend«, bei der Hymne »One More« oder »No Smoke Without Fire«, dem Riff-Rocker in Led Zep-Tradition – The Gäs überzeugen durch unbändige Spielfreude, spannend-inszenierte Songs und brillante Einzelleistungen. Headbanger vor! Ein Must see and hear!

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept